Kunstverlag Ver Sacrum Sieger Köder - Emmaus
Suche
 
zur erweiterten Suche  
Wege-Hefte
Die ideale Vorbereitung auf das Abitur – und für das spätere Leben.

Der Mensch – Schülerheft – neue wege 3

mehr Informationen
Infobrief
Der Infobrief von Ver Sacrum informiert Sie über unsere Empfehlungen und aktuelle Neuerscheinungen.
Infobrief abonnieren
pastoral.de
Formularverlag
Der Formular-Verlag ist nun bei Theobuch in Rottenburg angesiedelt, wo sich wie gewohnt Frau Hildegard Fahrner um Ihre Wünsche kümmern wird.
Zum Formularverlag
<<< Produkt 17 von 35 in »Leben Jesu - Andachts- und Meditationsbilder« >>>
Bestell-Nr: Nr. 839 T
12,5 x 8,8 cm
4-seitig
lieferbar
Option:
Stück
Preise für dieses Produkt
 je 100 Stk:  € 10,00*

Preisnachlässe für dieses Produkt
ab 500 Stk:€ 9,80* je 100 Stk
ab 1000 Stk:€ 9,70* je 100 Stk
ab 2000 Stk:€ 9,50* je 100 Stk
ab 3000 Stk:€ 9,25* je 100 Stk

Mehrkosten für Pfarreindrucke
bis 500 Stk:€ 24,90*
ab 500 Stk:€ 4,60* je 100 Stk
ab 1000 Stk:€ 4,10* je 100 Stk
ab 2000 Stk:€ 3,70* je 100 Stk
ab 3000 Stk:€ 3,30* je 100 Stk
Dieses Andachts- und Meditationsbild ohne Text.
Vincent Willem van Gogh
Der Sämann

SEHNSUCHT NACH DEM UNENDLICHEN

Der Maler van Gogh schreibt an seinen Bruder:
"Menschen sind wichtiger als Bilder.
Bilder aber sind Hilfen für den Menschen."
"Der Sämann" begleitet van Gogh ein Leben
hindurch.
Er begegnet ihm draußen auf dem weiten Feld.
Er findet ihn in der Bibel, die ihn tief bewegt.
Auf diesem Bild hat er kein Gesicht, ist der,
den keiner je zu Gesicht bekommt.
Gott ist der Sämann, der die Körner ausstreut.
Der Mensch aber, sagt van Gogh, ist das Korn:
"Das Korn wird ausgesät um zu keimen.
Oder es wird zermahlen, um Brot zu geben."
Immer muß es sterben, um leben zu können.
Van Gogh sieht darin seinen Beruf: Korn sein,
um zu leben, um Brot zu werden für andere.

Der Maler sieht im Sämann auch sich selbst.
Er weiß um die Mühe und den Kampf des Alltags.
Man muß mutig ausstreuen, weggeben,
auch wenn sich Widerstand entgegenstellt
wie der Baum, der alles gefährlich durchkreuzt.
Wird er den Sämann erdrücken, erschlagen?
Nein, denn hinter dem Sämann leuchtet auf
die Kraft und die Macht der glühenden Sonne.
Sie bringt das Korn zum Erwachen, zum Leben.
Sie zähmt den Baum und läßt ihn erblühen.
Sie gibt auch dem Sämann Hoffnung und Halt.
"Mag es ein Säen in Tränen sein, nun denn",
sagt van Gogh, "aber in weiter Ferne spüren wir
eine kleine stille Hoffnung. Das Leben ist nur
eine Zeit der Aussaat, die Ernte ist nicht hier."
Kein Wunder: Der Sämann war für van Gogh immer
"Symbol für die Sehnsucht nach dem Unendlichen."

Gott, die Arbeit ist manchmal schwer.
Widerstände scheinen fast unüberwindlich.
Und wir haben Angst vor dem Tod.
Das Bild vom Sämann aber macht uns Mut.
Nichts ist umsonst. Alles kehrt heim.
Unser Sterben verwandelt sich in ewiges Leben.
Unsere Sehnsucht findet die bleibende Liebe.
Denn hinter allem und in allem bist du, unser Gott,
du, die Sonne, das Leben, das Licht und die Liebe.

Text: Theo Schmidkonz SJ
Bild: van Gogh, Der Sämann, 1888
Vincent van Gogh Stiftung/Nationalmuseum Vincent van Gogh, Amsterdam
© Rottenburger Kunstverlag VER SACRUM
72108 Rottenburg am Neckar Bestell-Nr. 839 D
Titel, die mit diesem Titel von unseren Kunden bestellt wurden:
Ihr Konto
Anmelden Ihr Konto
zur Kasse Widerruf
Ihr Warenkorb
0 Artikel:   € 0,00     zeige Warenkorbinhalte
Ihr Warenkorb ist leer.
Zwischensumme:€ 0,00
Preisangaben inclusive MwSt.
zzgl. evtl. Versandkosten

zur Kasse >>>
  
Bücher & mehr
Lea Ackermann
Der Kampf geht weiter – Damit Frauen in Würde leben können
Ein biografisches Porträt von und mit Michael Albus

Der Kampf geht weiter – Damit Frauen in Würde leben können

Lea Ackermann hängte ihre Bankkarriere an den Nagel und ging als Ordensschwester nach Afrika. Ihr Hilfswerk für Frauen in Not, SOLWODI ist längst international verbreitet.

Mehr zu diesem Titel...


Bewertungen
Bewertung schreibenBewerten Sie dieses Produkt!
Unsere Bestseller
1.Der gute Hirte
2.Der barmherzige Vater
3.Die Frau am Jakobsbrunnen
4.Der verlorene Sohn
5.Tischgemeinschaft mit den Ausgegrenzten
Kunstverlag Ver Sacrum
c/o Verlag am Eschbach
Telefon: (0 76 34) 505 45-0 · Fax: (0 76 34) 505 45-29
Im Alten Rathaus · Hauptstr. 37 · 79427 Eschbach
Registergericht Stuttgart HRB 210919 · Ust.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Kontakt | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum