Kunstverlag Ver Sacrum Kommt, folgt mir nach Emmaus Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
Suche
 
zur erweiterten Suche  
Wege-Hefte
Die ideale Vorbereitung auf das Abitur – und für das spätere Leben.

Der Mensch – Schülerheft – neue wege 3

mehr Informationen
Infobrief
Der Infobrief von Ver Sacrum informiert Sie über unsere Empfehlungen und aktuelle Neuerscheinungen.
Infobrief abonnieren
Formularverlag
Der Formular-Verlag ist nun bei Theobuch in Rottenburg angesiedelt, wo sich wie gewohnt Frau Hildegard Fahrner um Ihre Wünsche kümmern wird.
Zum Formularverlag
<<< Produkt 13 von 22 in »Leiden Jesu« >>>
Sieger Köder - Jesus begegnet seiner Mutter
Detailansicht
lieferbar
Option:
  x 
inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten
Preise für dieses Produkt
 je 100 Stk:  € 10,00*

Preisnachlässe für dieses Produkt
ab 500 Stk:€ 9,80* je 100 Stk
ab 1000 Stk:€ 9,70* je 100 Stk
ab 2000 Stk:€ 9,50* je 100 Stk
ab 3000 Stk:€ 9,25* je 100 Stk

Mehrkosten für Pfarreindrucke
bis 500 Stk:€ 24,90*
ab 500 Stk:€ 4,60* je 100 Stk
ab 1000 Stk:€ 4,10* je 100 Stk
ab 2000 Stk:€ 3,70* je 100 Stk
ab 3000 Stk:€ 3,30* je 100 Stk
Format 8,8 x 12,5 cm
Andachtsbild
4-seitig
neue Bestell-Nr.: 618921
alte Bestell-Nr.: 892 T
Dieses Andachts- und Meditationsbild ohne Text
Sieger Köder

Jesus begegnet seiner Mutter

LIEBE KANN NICHT STERBEN

Die Bibel erzählt nichts
von einer Begegnung Jesu mit
seiner Mutter Maria auf dem
Kreuzweg zur Golgota-Stätte.
Doch echte Begegnungen finden
nicht unbedingt äußerlich statt,
sondern im Innersten, in der Seele.
Auffallend im Bild zuerst:
der kantige Kreuzbalken, der
zwei wunderbare Menschen-Leben
für immer zu trennen scheint.
Fast erschreckend, wie entschlossen
Jesus dieses harte Kreuz anfasst,
offensichtlich bejaht und annimmt.
Denn sein Gewissen sagt ihm, er dürfe
seinen Widersachern nicht ausweichen
und koste es ihm auch das Leben.
Gott, sein Vater, will diesen Weg.
Und wenn das Kreuz unser Kreuz ist,
ein unabänderliches, schweres Leid?
Es annehmen samt Trauer und Schmerz,
macht Leid vielleicht erträglicher.

Im Bild ist noch eine andere Hand.
Sie drückt etwas vom Bittersten aus,
was uns Menschen widerfahren kann:
endgültig Abschied nehmen und
den anderen allein lassen müssen;
jemanden schrecklich leiden sehen
und ihm nicht helfen können;
von Herzen zu trösten versuchen
und leider keine Worte finden;
den Liebsten festhalten wollen
und ihn gehen lassen - zu Gott.
Bei alledem lässt der Maler diskret
nur die Hände der beiden sprechen.
Nicht Zuschauen und Worte sind gefragt,
sondern spürbares, menschliches Dasein.
Und Maria ist da für ihren Sohn, da -
mit ganzem Herzen - bis unter das Kreuz.
Rot und Grün verschmelzen ineinander:
Wunde und Leben, Liebe und Hoffnung.
Was beide zu trennen schien, das Kreuz,
verbindet sie in Wahrheit auf ewig.
Das Licht um ihr Haupt kündet es an.

Gott des Lebens,
wie schwer ist Abschied nehmen,
Dinge, Menschen loslassen können,
alles ganz in deine Hände legen.
Jesus und Maria gingen uns voraus.
Ihr Kreuzweg zeigt uns den Weg:
Unabänderliches anzunehmen versuchen,
füreinander spürbar da sein wollen,
an Liebe glauben über den Tod hinaus,
uns in deiner Hand geborgen wissen.
So kann uns nichts mehr trennen
von dir, unserem Gott, auch nicht
von Menschen, die wir innig lieben.
Liebe wird nämlich nicht sterben,
weil du, unser Gott, die Liebe bist.

Text: Theo Schmidkonz SJ
Bild: Sieger Köder, Jesus begegnet seiner Mutter.
Wasseralfinger Kreuzweg
Kunden kauften mit diesem Titel auch:
Barbara Trapp:
Barbara Trapp
Erleuchtete Nacht
Sieger Köder:
Sieger Köder
Brotlandschaft
Wolfgang Tripp:
Wolfgang Tripp (Hg.)
Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Wir kommen auf einen
GRÜNEN ZWEIG
Lebe gut bei Facebook
Kunstverlag Ver Sacrum
c/o Verlag am Eschbach
Telefon: (0 76 34) 505 45-0 · Fax: (0 76 34) 505 45-29
Im Alten Rathaus · Hauptstr. 37 · 79427 Eschbach
Registergericht Stuttgart HRB 210919 · Ust.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Kontakt | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum