Kunstverlag Ver Sacrum Kommt, folgt mir nach Emmaus Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
Suche
 
zur erweiterten Suche  
Wege-Hefte
Die ideale Vorbereitung auf das Abitur – und für das spätere Leben.

Der Mensch – Schülerheft – neue wege 3

mehr Informationen
Infobrief
Der Infobrief von Ver Sacrum informiert Sie über unsere Empfehlungen und aktuelle Neuerscheinungen.
Infobrief abonnieren
Formularverlag
Der Formular-Verlag ist nun bei Theobuch in Rottenburg angesiedelt, wo sich wie gewohnt Frau Hildegard Fahrner um Ihre Wünsche kümmern wird.
Zum Formularverlag
<<< Produkt 8 von 31 in »Altes Testament« >>>
Michelangelo - Die Erschaffung des Menschen
Detailansicht
lieferbar
Option:
  x 
inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten
Preise für dieses Produkt
je 100 Stk.: € 10,00*

Mehrkosten für Pfarreindrucke pro Motiv
bis 500 Stk.:€ 24,90*
ab 500 Stk.:€ 4,60* je 100 Stk.
ab 1000 Stk.:€ 4,10* je 100 Stk.
ab 2000 Stk.:€ 3,70* je 100 Stk.
ab 3000 Stk.:€ 3,30* je 100 Stk.
Format 12,5 x 8,8 cm
Andachtsbild
4-seitig
neue Bestell-Nr.: 619461
alte Bestell-Nr.: 946 T
Dieses Andachts- und Meditationsbild ohne Text
Michelangelo

Die Erschaffung des Menschen

DIE ERSCHAFFUNG ADAMS

Michelangelo kennt eigentlich nur ein Thema:
den menschlichen Leib als Inkarnation des Geistes,
die Größe und Würde des Menschen als Abbild Gottes.
»Die Schöpfung« ist für viele das wichtigste Bild
in der Sixtinischen Kapelle des Vatikans.
1508–1512 arbeitet der Meister an diesem Werk.
Nach der Bibel erschafft Gott alles mit seinem Wort.
Michelangelo wählt dafür das Bild einer Hand.
Am Boden liegend streckt sich Adam sehnsüchtig aus
nach dieser schöpferischen Hand Gottes.
Die kommt wie im Flug aus der Ewigkeit auf ihn zu.
Durch einen zärtlichen Akt, eine Finger-Berührung,
erweckt Gott Vergängliches zu Unvergänglichem
und macht es zu seinem Ebenbild, ihm ähnlich.
Wird das Geschöpf seinem Schöpfer je danken dafür?

Es ist nicht so, dass Gott künftig keinen Finger
mehr rühren würde für unsere Sorgen und Leiden.
Nein, zutiefst berühren will uns unser Gott,
damit wir erkennen: Wir sind niemals allein.
Vom »Finger Gottes« springt eine Kraft auf uns über,
die stärker ist als alle Macht dieser Welt.
Gott wird auch nie mit dem Finger auf uns zeigen,
wenn wir immer wieder schuldig werden vor ihm.
Im Gegenteil: Mit seinem »Fingerspitzengefühl«,
seiner verstehenden Liebe begleitet er uns
nicht zuletzt in seinem Sohn Jesus Christus.
Mit dem »Finger Gottes«, dem Heiligen Geist,
heilte dieser viele Menschen, machte ihnen Mut.
Seine Berührung wirkt auch heute noch Wunder,
vor allem das Wunder der Liebe und Zärtlichkeit.

Jahwe, unser Herr,
wie gewaltig ist dein Name auf der ganzen Erde.
Schau ich das Werk deiner Finger, was ist es
um das Menschlein, dass du seiner gedenkst,
um den Adamsohn, dass du ihn so annimmst?
Du hast ihn mit Herrlichkeit und Ehre gekrönt.
Jahwe, unser Herr,
wie gewaltig ist dein Name auf der ganzen Erde.
(Psalm 8)

Text: Theo Schmidkonz SJ
Bild: Michelangelo, Die Erschaffung des Menschen (Sixtinische Kapelle)
Kunden kauften mit diesem Titel auch:
Sieger Köder:
Sieger Köder
Ein Stern geht auf
Sieger Köder:
Sieger Köder
Da lachte Sara
Pastorale Praxis
Frühjahr/Sommer 2018
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Ein federleichtes
FRÜHLINGSVERSPRECHEN
Lebe gut bei Facebook
Kunstverlag Ver Sacrum
c/o Verlag am Eschbach
Telefon: (0 76 34) 505 45-0 · Fax: (0 76 34) 505 45-29
Im Alten Rathaus · Hauptstr. 37 · 79427 Eschbach
Registergericht Stuttgart HRB 210919 · Ust.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Kontakt | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum